Julia Cimafiejeva und Alhierd Bacharevič

Lesung und Gespräch

Alle Kooperationen Literatur

02. Dezember 2022

Ukrainischer Kulturverein "Ridna Domivka"
Annenstraße 20
A-8020 Graz
graz@ridnadomivka.at

• Aktuelle Ausstellungen • Aktuelle Ausstellungen

Freitag, 2. Dezember 2022
18:30 Uhr

Moderation
Mariya Donska

 

Es wird um Voranmeldung per E-Mail gebeten:
graz@ridnadomivka.at

Titelbild © Kulturvermittlung Steiermark

Nicht nur das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu. Auch für Julia Cimafiejeva und Alhierd Bacharevič geht ein zweijähriges Stipendium, das ihnen das Kulturressort der Stadt Graz gemeinsam mit der Kulturvermittlung Steiermark zuerkannt hat, zu Ende. Während dieser Monate haben die Autorin und Übersetzerin und der Autor und Übersetzer aus Belarus viel geschrieben, aber sie waren auch sehr viel unterwegs, die Liste der Lesungen, Festivals, Buchpräsentationen ist endlos lang. So lang, dass man nicht glauben kann, dass einige Lockdowns dazwischen das Kulturelle zumindest teilweise zum Stillstand gebracht haben.

Cimafiejeva und Bacharevič  stehen für jene Menschen, die gegen das Regime Lukaschenko in Belarus Stellung beziehen, sowohl in ihrer Literatur als auch durch ihre aktive Rolle bei den Protesten. Das Literaturstipendium „Writers in Exile“ hat ihnen einen sicheren Hafen geboten, aber auch die Möglichkeit, international über die Situation in Belarus zu berichten und den Pegel der Aufmerksamkeit aufrecht zu erhalten.

Julia Cimafiejeva ist Lyrikerin und Übersetzerin aus dem Englischen und Norwegischen, ihre Gedichte wurden in viele Sprachen übersetzt. Alhierd Bacharevič ist Schriftsteller und Übersetzer aus dem Deutschen, seine Romane und Essays wurden vielfach übersetzt.

Jetzt ziehen die beiden in Richtung Deutschland weiter, wo ihnen ein Stipendium in Chemnitz zuerkannt wurde, danach geht es in die Schweiz und dann weiter nach Hamburg.

In Kooperation mit