Open Calls

 

Du bist zwischen 16 und 19 und
interessierst dich für das Medium Film?

Mit der Teilnahme am Filmseminar hast
du die Möglichkeit, Teil der Jugendjury der Diagonale’23 zu werden.

Filmseminar
Dienstag, 7. März 2023
14:00 bis 18:30 Uhr
Keesgasse 6, 8010 Graz

Teilnahme am Seminar nur nach Anmeldung bis 28. Februar 2023.

Information und Anmeldung
Kulturvermittlung Steiermark
+43 316 872-4931
office@kulturvermittlung.org

facebook.com/diagonalejugendjury
instagram.com/diagonalejugendjury
tiktok.com/@diagonalejugendjury

 

Im Seminar werden allen Teilnehmer:innen die Grundlagen
zum Thema Film und Filmkritik näher gebracht.
Technische Begriffe werden anhand praktischer Beispiele
besprochen und diskutiert. Die persönliche Betrachtung
einer filmischen Arbeit wird mit den
Teilnehmenden analysiert und erörtert.

 

Wir freuen uns auf deine Anmeldung.

 

Alle Seminarteilnehmer:innen
erhalten das Kulturabo von Ö1 intro
für ein Jahr kostenlos.

Titelbild © Jan Prazak, Filmstill aus Alles ist hin

 

Direkt zur Anmeldung »

• Jugendjury der Diagonale – Festival des österreichischen Films 2023 • Jugendjury der Diagonale – Festival des österreichischen Films 2023

 

[EN below]

AUSSCHREIBUNG – GRAZ RESIDENCY for INTERNATIONAL PHOTOGRAPHERS

Eine Initiative von Camera Austria und Kulturvermittlung Steiermark
Stipendienort: Graz, Österreich

Nach dem Erfolg der ersten Ausschreibung freuen wir uns, auf diesem Weg die zweite Runde des gemeinsam von Camera Austria und Kulturvermittlung Steiermark ausgeschriebenen Stipendiums für Herbst 2023 anzukündigen.

Dieses bietet Fotograf:innen eine Möglichkeit des konzentrierten künstlerischen Arbeitens und Forschens in Graz. Es ist daher erwünscht, dass der:die Stipendiat:in von Mitte September bis Mitte Oktober 2023 vor Ort ist und ein Interesse daran hat, die lebendige Kunst- und Kulturszene vor Ort kennenzulernen und sich mit dieser zu vernetzen. Während des Aufenthaltszeitraums findet auch das internationale Festival steirischer herbst statt und lädt dazu ein, sich mit dessen vielfältigem Programm zu beschäftigen.

Im Zuge des Aufenthalts hat der:die ausgewählte Künstler:in Gelegenheit, ein bereits bestehendes Projekt weiterzuentwickeln oder ein neues zu erarbeiten und parallel dazu auch zu recherchieren. Hierfür steht dem Gast die mehr als 10.000 Bände umfassende Forschungsbibliothek von Camera Austria zur Verfügung.

Das Stipendium umfasst eine komplett ausgestattete Wohnung im Stadtzentrum von Graz sowie € 1.000,– für die Begleichung des Lebensunterhalts. Die Reisekosten vom Wohnort des Gastes nach Graz und retour werden von der Kulturvermittlung Steiermark getragen.

Den Abschluss des Stipendiums bildet eine Präsentation im Ausstellungsraum von Camera Austria.

 

Bewerbungsprozess

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen einschließlich folgender Dokumente an:
magazine@camera-austria.at

+ ein informelles Motivationsschreiben
+ ein Portfolio im PDF-Format (max. 15 MB), welches Informationen über den
künstlerischen Werdegang, ausgewählte Arbeiten sowie einen Lebenslauf beinhaltet

Teilnahmeberechtigt sind internationale Künstler:innen, die sich mit Fotografie und/oder Film beschäftigen und die noch am Beginn ihrer künstlerischen Karriere stehen. Der Bewerbungszeitraum läuft bis einschließlich 31. März 2023.

 

Ablauf

Einreichschluss: 31. März 2023
Benachrichtigung über die Juryentscheidung: bis 2. Mai 2023
Aufenthaltszeitraum: Mitte September–Mitte Oktober 2023

 

Das Stipendium umfasst

+ eine voll ausgestattete Wohnung im Stadtzentrum von Graz
+ € 1.000,– für den Aufenthaltszeitraum von 4 Wochen
+ Rückerstattung der Reisekosten
+ eine Präsentation bei Camera Austria

 

 

Kulturvermittlung Steiermark

KUNST = Mensch = Kreativität = Freiheit (Joseph Beuys)
Menschen (unabhängig von Alter, Herkunft oder Geschlecht) für Kultur zu begeistern und sie einzubeziehen, wenn Kunst entsteht, betrachtet und diskutiert wird, ist seit jeher die Mission der Kulturvermittlung Steiermark. Mit Mitteln der öffentlichen Hand fördert sie den Austausch von Künstler:innen in den Sparten Fotografie, Bildende Kunst und Literatur. Leitgedanken sind eine basisorientierte Kulturarbeit, die Förderung der jungen Generation und die Vermittlung der Menschenrechte. Über ein dichtes Netzwerk wird das Schaffen der Akteur*innen der steirischen Kulturszene regional, national und international positioniert. Die
Kulturvermittlung Steiermark dokumentiert, kooperiert, organisiert, produziert, unterstützt …

 

Camera Austria – Labor für Fotografie und Theorie

Seit 1980 gibt die Zeitschrift Camera Austria International ihren Leser*innen Einblicke in wichtige Debatten zur Rolle der Fotografie als Medium und Praxis zeitgenössischer Kunst und präsentiert herausragende Künstler*innen, die außerordentliche Beiträge zur ständigen Weiterentwicklung des Mediums erarbeitet haben. Das Ausstellungsprogramm mit einem Schwerpunkt auf Einzelausstellungen zeigt großteils längerfristig und spezifisch für Camera
Austria erarbeitete Projekte. Die jeweiligen künstlerischen Positionen markieren dabei wichtige bildpolitische Fragestellungen und stecken ein breites Feld der Erforschung des fotografischen Bildes auf unterschiedlichen Ebenen ab: die Geister der Archive, Fragen der Wissensproduktion, die Konstruktion von Identitäten, künstlerische Forschung, feministische Kritiken, die Rekonstruktion von Geschichte oder die Erosion sozialer Utopien.

 


 

OPEN CALL – GRAZ RESIDENCY for INTERNATIONAL PHOTOGRAPHERS

An initiative by Camera Austria and Kulturvermittlung Steiermark
Place of residency: GRAZ, AUSTRIA

We are delighted to announce the second round of a scholarship that Camera Austria and Kulturvermittlung Steiermark are collaboratively offering in the fall of 2023.

The scholarship is intended as an opportunity for photographers to do concentrated work and research in the city of Graz. It would thus be highly appreciated if the selected artist would reside in the city between mid-September and mid-October 2023 and shows an interest in getting to know the city’s vibrant local art scene and in connecting with its protagonists. During the residency period, the international festival steirischer herbst will also be running in
Graz and offers an opportunity to engage with its heterogeneous program.

During their stay, the selected artist will have time to work on an already ongoing project or to develop a new one and/or to conduct research. Further, the fellow is invited to use the extensive study library of Camera Austria during the institution’s opening hours.

The residency comprises a fully equipped apartment in the city center of Graz and a scholarship of € 1,000.– for the period of their stay. Furthermore, travel expenses from their regular place of residency to Graz and back after the residency will be reimbursed.

The residency will conclude with a presentation on the selected artist’s work in the exhibition and library space of Camera Austria.

 

Application procedure

Please send your application to magazine@camera-austria.at including the following documents:

+ A statement of purpose (informal)
+ An artist portfolio in PDF format (max. 15 MB) which contains information about the applicant’s work, selected work samples and a CV

The residency is open to all international artists who are still at the beginning of their career, and who work with lens-based arts. The application process is running until March 31, 2023.

 

Schedule

Application deadline: March 31, 2023
The selected artist will be notified by May 2, 2023

Residency: mid-September–mid-October 2023

 

What You Get

+ a fully equipped apartment in the city center of Graz
+ € 1,000.– for the residency period of 4 weeks
+ the reimbursement of your travel expenses
+ a presentation at Camera Austria

 

 

Kulturvermittlung Steiermark

ART = People = Creativity = Freedom (Joseph Beuys)
Getting people (regardless of age, origin or gender) excited about culture and involving them in the creation, viewing and discussion of art has always been the mission of Kulturvermittlung Steiermark. Through public funding, it promotes exchange among artists from the fields of photography, visual arts and literature. The guiding principles are to offer basis-oriented cultural work, to support the young generation and to honor human rights. Thanks to a closely knit network, the creative work of the protagonists in Styria’s cultural scene is positioned on a regional, national and international scale. Kulturvermittlung Steiermark thus documents, collaborates, organizes, produces and supports.

 

Camera Austria – Labor für Fotografie und Theorie

Since 1980, the magazine Camera Austria International has been providing its readers with insights into important discourses on the role of photography as a medium and practice of contemporary art—presenting outstanding artists who have made extraordinary contributions to the continual development of the medium. The exhibition program, which places a focus on solo exhibitions, usually presents long-term projects developed specifically for Camera Austria. The respective artistic positions shed light on important image-political issues and cover a broad, multilayered spectrum of research on the photographic image: specters of archives, questions related to knowledge production, the construction of identities, artistic research, feminist critique, the reconstruction of history, and the erosion of social utopias.

• Graz Residency for International Photographers

 

Zur Förderung österreichischer Autorinnen und Autoren hat die Literaturabteilung des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport fünf Langzeitstipendien für Literatur bereitgestellt. Bewerbungen können von Autorinnen und Autoren eingereicht werden, die die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen oder ihren ständigen Wohnsitz in Österreich haben.

Mit dem Robert-Musil-Stipendium werden mehrjährige Schreibvorhaben (Prosa, Lyrik, Essay) vor allem von freiberuflich tätigen Autorinnen und Autoren gefördert, die kontinuierlich literarisch arbeiten und bereits mehrere selbständige Veröffentlichungen vorweisen können.

Die Stipendien werden für die Dauer von drei Jahren zuerkannt, beginnend mit 1. Juli 2023. Sie sind mit je € 61.200,- dotiert.

 

Bewerbung

Die Bewerbung ist bis spätestens 15. März 2023 an die Abteilung IV/A/5 zu übermitteln. Zusätzlich ist der ausgefüllte Förderungsantrag beizulegen.

Adresse:
Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Abteilung IV/A/5
Concordiaplatz 2
1010 Wien

 

Alle Informationen auf der Website des BMKÖS.

• Robert Musil Stipendien für österreichische Autorinnen & Autoren

Die photo basel ist die erste und einzige Fotokunstmesse der Schweiz. Sie widmet sich ausschließlich der Kunstfotografie.

Die photo basel bringt Galerien aus der ganzen Welt in einem einzigartigen, authentischen Rahmen zusammen. Ob Sammler:innen, Besucher:innen oder Käufer:innen – die photo basel ist eine aktive Plattform, die den Dialog zwischen allen Akteur:innen der Fotografie-Community und darüber hinaus fördert.

Die 8. Ausgabe der photo basel findet vom 13. bis 18. Juni 2023 – parallel zur Art Basel Woche – im Volkshaus Basel statt.

Wir ermutigen alle Galerien, deren Programm Fotografie umfasst, sich für die Messe im Juni 2023 zu bewerben.

Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2023.

Galerien können hier die Bewerbungsunterlagen anfordern: application@photo-basel.com

• photo basel Fotokunstmesse

 

Ausschreibung: Auslandsatelierstipendium Helsinki, Finnland

Für das Jahr 2024 gelangen erstmals im Rahmen des Auslandsatelierprogramms des BMKÖS vier Stipendien für Auslandsatelieraufenthalte bei HIAP (Helsinki International Artist Programme), www.hiap.fi, in Helsinki, Finnland zur Ausschreibung.

Antragsberechtigt sind Künstler:innen, die die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen oder ihren ständigen Wohnsitz in Österreich haben (Meldezettel).

Nähere Informationen sind auf der Website des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport www.bmkoes.gv.at und unter www.away.co.at  verfügbar):

Die Kunst- und Kulturszene lebt vom ständigen Austausch auf internationaler Ebene. Es ist ein wichtiger Förderschwerpunkt des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, österreichischen Kunstschaffenden durch Auslandsaufenthalte neue Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten. Sie verbringen eine gewisse Zeit in einem Atelier im Ausland, um künstlerische Projekte im internationalen Kontext zu verwirklichen und durch den Aufbau von Netzwerken eine Karriere auch außerhalb Österreichs voranzutreiben.


Bewerbungsfrist:
31. Jänner 2023, 24:00 Uhr
per E-Mail

 

Alle Informationen auch auf hiap.fi.

• Auslandsatelierstipendium Helsinki, Finnland

Was du in diesem Foto siehst, ist deine Inspiration.
Arbeite damit.

Diese Fotografie ist Ausgangspunkt und Thema für das Jahr 2023.
Sie ist Inspiration, Aufforderung und Frage.
Wir suchen dazu fotografische Antworten und Kommentare.

 

Schicke deine neu produzierte und/oder unveröffentlichte Arbeit
als Einzelbild oder Bildpaar an:
hello@thesmallestgallery.at

 

10 Arbeiten werden ausgewählt und ab März 2023 in der smallest gallery gezeigt. Jede Arbeit wird für einen Monat ausgestellt.
Anfang 2024 werden alle ausgewählten Arbeiten in einer Gruppenausstellung präsentiert und als Publikation veröffentlicht.

HARD FACTS

– Nur neu produzierte und/oder unveröffentlichte Arbeiten!
– lange Seite (min.) 120 cm bei 300dpi
– Größe the smallest gallery: 156 x 174 x 45 cm
– Deadline: 20.02.2023

 

thesmallestgallery.at

• the smallest gallery Call for Photography 2023

Der Creative Europe Desk Austria informiert Sie hier über die Ausschreibungen im Rahmen der Aktionsbereiche CULTURE und CROSS SECTORAL, dem Kulturförderprogramm sowie dem spartenübergreifenden Bereich von Creative Europe (2021 – 2027).

Der Desk berät bei Fragen zu Förderungen, leistet Hilfestellung bei der Antragstellung und führt zahlreiche Veranstaltungen durch.

• Creative Europe Desk Austria Ausschreibungen

Please scroll down for English version! Thank you!

 

Sehr geehrte/r Künstler:in!
Sehr geehrte Damen und Herren!

Der STRABAG Artaward wird seit 1994 in Österreich und seit dem Jahr 2009 international als Kunstförderpreis für Künstler:innen bis 40 Jahre in den Bereichen Malerei und Zeichnung ausgeschrieben.

Teilnahmeländer 2021–2023

Neben Österreich als dauerhaftem Teilnahmeland sind von 2021 bis 2023 Bewerbungen aus Polen, Slowakei, Tschechien und Ungarn zugelassen. Darüber hinaus sind Staatsbürger:innen der Ukraine, die zurzeit in einem der Teilnahmeländer ansässig sind, unabhängig von der Dauer ihres Aufenthaltes teilnahmeberechtigt.

Jury

Die hochkarätig besetzte internationale Jury kürt in einem zweistufigen Auswahlprozess die Preisträger:innen. Vergeben werden jährlich ein Hauptpreis zu 15.000 Euro und vier Anerkennungspreise zu je 5.000 Euro. Zusätzlich können Ankäufe von Werken der ausgezeichneten Künstler:innen für die STRABAG Artcollection erfolgen.

Nach der Preisvergabe und der gemeinsamen Ausstellung der prämierten Werke erhalte alle fünf ausgezeichneten Künstler:innen eine Einzelausstellung in der STRABAG Artlounge in Wien. Alle prämierten Künstler:innen können sich für einen Studioaufenthalt im STRABAG Artstudio in Wien anmelden.

Wir möchten Sie herzlich zur Bewerbung einladen und freuen uns, wenn Sie diese Information an interessierte Kolleg:innen bzw. Künstler:innen weiterleiten.

Wichtige Daten im Überblick

Onlinebewerbung auf https://www.strabag-kunstforum.at/artaward/anmeldung/: Mo, 9.- Fr, 27.1.2023
Verständigung nach Vorjury: Mo, 20.03.2023
Einbringung der Originalwerke: Mitte April 2023
Jurysitzung: Do, 27.4.2023
Retournierung der Originalwerke: Anfang Mai 2023
Preisverleihung: Do, 15.6.2023
Einzelausstellungen in der STRABAG Artlounge: Ab September 2023

Hier finden Sie die detaillierten Vergabebedingungen. Bitte lesen Sie diese vor Ihrer Bewerbung sorgfältig. Alle Details zum STRABAG Artaward International 2023 finden Sie ebenfalls unter www.strabag-kunstforum.at/artaward. Für Ihre weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

________________________

Dear Artist,
dear Madam or Sir!

STRABAG Artaward has been awarded in Austria since 1994 and internationally since 2009. The art prize awards artists up to the age of 40 years, working in the fields of painting and drawing.

Participating countries 2021–2023

From 2021 to 2023, artists from Austria, as a permanent participating country, and the Czech Republic, Hungary, Slovak Republic and Poland will be eligible to apply. In addition, artists from Ukraine currently residing in one of the participating countries are eligible to participate regardless of the duration of their stay.

Jury

The international jury members of STRABAG Artaward International 2023 – all experts of contemporary art from the participating countries – will select a main prize winner (€ 15.000) and four recognition prizes (€ 5.000 each). In addition, art works of the winners might be purchased for the STRABAG Artcollection.

After the award ceremony and the collective exhibition of all the prize-winning works, each of the five laureates will have a solo exhibition at STRABAG Artlounge in Vienna. The laureates can sign up for the artist-in-residence-program at STRABAG Artstudio in Vienna.

We are looking forward to your participation and kindly ask you to provide this information for interested artists and colleagues as well.

 

Overview of important dates

Online Application period at https://www.strabag-kunstforum.at/artaward-en/application/: Mon, 9 Jan – Fri, 27 Jan 2023
Notification after the preliminary jury: Mon, 20 March 2023
Submission of original artworks: Middle of April 2023
Final jury session in Vienna: Thu, 27 April 2023
Return of original artworks: Beginning of May 2023
Award ceremony: Thu, 15 June 2023
Solo exhibitions in Vienna at STRABAG Artlounge: Starting September 2023

Find the detailed Rules of Award here. Please read carefully before applying. All the details can also be found at www.strabag-kunstforum.at/artaward.
Please feel free to contact us with any inquiries.

 

STRABAG Kunstforum
Donau-City-Str. 9, 1220 Wien
Tel.: +43 1 22422/1849
email: kunstforum@strabag.com
www.strabag-kunstforum.at

• STRABAG Artaward International

Das Bund-Bundesländer-Netzwerk „Green Events Austria“ hat bereits 2011 den Wettbewerb „nachhaltig gewinnen!“ ins Leben gerufen und zeichnet nachhaltig durchgeführte Feste, Kulturevents und Sportveranstaltungen sowie nachhaltige Sportvereine aus.

Einreichen können Kunst- und Kulturanbieter, Kulturorganisationen, Kulturvereine, Gemeinden, Agenturen, Schulen oder sonstige Veranstalterinnen und Veranstalter.

Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb nachhaltig gewinnen ist die Einhaltung der  Mindestanforderungen an nachhaltige Veranstaltungen in Österreich vom Netzwerk Green Events Austria.

Die Veranstaltung muss öffentlich zugänglich sein; firmeninterne Events sind nicht teilnahmeberechtigt.
Weiters müssen die Veranstaltungen im Zeitraum zwischen 01. September 2021 und 31. März 2023 stattfinden. Die Einreichung endet am 31. März 2023 um 24:00 Uhr.

Es winkt ein Preisgeld in der Höhe von insgesamt max. 20.000 Euro.

Verliehen werden diese im Rahmen einer Auszeichnungsveranstaltung vom Klimaschutzministerium, Vertreterinnen und Vertretern der Bundesländer sowie der Partner und Sponsoren.

Hier finden Sie eine Liste mit allen Kriterien und benötigten Nachweisen: Checkliste Feste, Sport- und Kulturveranstaltungen. Die aktuellen Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Für Rückfragen stehen Hannah Hofbauer und Christian Pladerer von pulswerk GmbH zur Verfügung.

 

Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Abteilung 14 – Wasserwirtschaft, Ressourcen und Nachhaltigkeit
Bürgergasse 5a, 8010 Graz
Tel.-Nr.: +43 (316) 877-4510
Fax-Nr.: +43 (316) 877-2416
E-Mail: abteilung14@stmk.gv.at
www.nachhaltigkeit.steiermark.at
www.win.steiermark.at

• Green Events Austria "nachhaltig gewinnen!"

Wir suchen für das Projekt “Graz Reininghaus – Materialflüsse und Stadtlandschaft” nach Bildern und Bildserien zum neuen Grazer Quartier Reininghaus. Uns interessieren Arbeiten, die fotografisch untersuchen, welche biologischen und technischen, beweglichen und starren Elemente die neue Stadtlandschaft bestimmen. Wichtig sind uns die Beziehungen zwischen Fassaden und Oberflächen und den Material-, aber auch Waren-, Energie- und Geldflüssen dahinter. Wir möchten die eingesandten Fotos in unserer Galerie und auf unserer Website ausstellen. Besonders interessante Arbeiten werden wir drucken. Damit wollen wir Diskussionen anregen: Wie lassen sich die Besonderheiten eines Ortes als einer von menschlichen und nichtmenschlichen Faktoren bestimmten Gesamtheit fotografisch darstellen?.

 

Einsende-Adresse: reininghaus@offgallery.at

Abgabedatum: 23.2.2023

Jury: Zita Oberwalder, Martin Grabner, Paolo Rosselli, Anastasija Georgi, Heinz Wittenbrink

Alle eingesendeten Bilder werden digital publiziert und vom 2. bis zum 18. März auf das Fenster der off_gallery projiziert. Die Jury wird eine Auswahl der interessantesten Einsendungen treffen, die dann gedruckt und in der Galerie ausgestellt werden.

Wir bitten alle an der Teilnahme Interessierten, Links zu den Bilddateien oder die Bilder selbst bis zum 23.2.2023 an reininghaus@offgallery.at zu schicken. Nach der Entscheidung der Jury werden wir per Mail mitteilen, welche Bilder für die analoge Ausstellung ausgewählt wurden. Wir werden dann alle Urheber*innen bitten, die Erlaubnis zur analogen bzw. digitalen Ausstellung zu erteilen.

Die Bilder sollten mit einer Auflösung von 240dpi eine Druckversion von mindestens 50 cm für die längere Seite erlauben, d.h. dass die längere Seite mindestens 4700 Pixel breit oder hoch sein sollte.

 

Alle Informationen unter offgallery.at.

 

Foto © Martin Grabner

• Graz Reininghaus – Materialflüsse und Stadtlandschaft

Herzliche Einladung / We cordially invite you to
[Please scroll down for English Version]

OPEN CALL: Ausstellungsprojekte für Herbst 2023

////

OPEN CALL
Deadline: 15.2.2023, 24:00 (CET, UTC+1)

Die Kunsthalle Exnergasse sucht für Herbst 2023 zwei Ausstellungsprojekte, die sich im erweiterten Sinne mit den Begriffen OPEN – FREE – COMMON – SHARING auseinandersetzen.
Aufgrund der Sanierung des WUK finden die Ausstellungen an einem anderen Ort im Gebäude statt: im 250 m2 großen Projektraum.
Weitere Infos zur Ausschreibung: hier.

Ausstellungsprojekte können ausschließlich via Online-Einreichformular eingereicht werden. Der Link wird auf der Webseite vom 1.2. bis 15.2.2023 bereitgestellt.
Bitte die Einreichmodalitäten und Informationen zum Auswahlverfahren vor dem Einreichen gründlich lesen.

Wir freuen uns auf Eure Einreichungen!

 

 

///// ENGLISH VERSION /////

– OPEN CALL: exhibtion projects for autumn 2023

OPEN CALL
Deadline: February 15.2.2023, 24:00 (CET, UTC+1)

Kunsthalle Exnergasse invites you to submit exhibition proposals for autumn 2023 that explore the terms OPEN – FREE – COMMON – SHARING in their broader sense.
Due to renovation work of the WUK, the exhibitions will take place at a different location in the building: in the 250 mProjektraum (project space).
More information on the call: here.

We only accept applications via the online application form. The link will be provided on the website from 1.2.– 15.2.2023.
Please read carefully the guidelines regarding the application and review process before submitting your proposal.
Looking forward to your proposals!

Alle Informationen und Details auf / All information also via wuk.at.

 

Foto © KEX

• Kunsthalle Exnergasse OPEN CALL: Ausstellungsprojekte für Herbst 2023

Die Stadt Graz vergibt auf Basis eines Gemeinderatsbeschlusses auch für 2023/2024 das Literaturstipendium „Grazer Stadtschreiber:in“.

Im Sinne eines literarisch – kulturellen Austausches sowie des sehr bewusst geförderten Kontaktes mit der Grazer Literaturszene stellt die Stadt Graz der/dem Stipendiaten/Stipendiat:in vom 1. September 2023 bis 31. August 2024 im Rahmen dieses Jahresaufenthaltes eine Wohnung im Cerrini-Schlössl am Grazer Schlossberg kostenlos zur Verfügung.

 

Einreichfrist: 31.3.2023

 

Die Ausschreibung „Grazer Stadtschreiber:in“ richtet sich nur an Literat:innen bzw. Autor:innen (Prosa, Lyrik, Theater)!

Die Bewerbung ist ausschließlich in digitaler Form/per Mail an kulturamt@stadt.graz.at möglich, die Bewerbungsunterlagen müssen ohne Ausnahme im PDF-Format übermittelt werden!

 

Mehr Informationen zum Stipendium „Grazer Stadtschreiber:in“ und weitere Literaturstipendien finden Sie hier.

• Literaturstipendium 2023/2024

Architektur

 

Bildende Kunst

 

Bildende Kunst

 

Grenzenlos

 

Literatur

Grazer Stadtschreiber:in 2023/2024 Einreichfrist: 31. März 2023

Literaturstipendien 2023 der Stadt Graz Einreichfrist: 31. März 2023

 

Musik

 

 

Alle Informationen, Einreichfristen und weiterführende Links zu den Ausschreibungen gibt es hier.

• Ausschreibungen

Das HDA sucht ab Mitte Februar 2023 eine/n MitarbeiterIn (30h/Woche) im Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Wenn Sie Interesse an Architektur, Stadtplanung, Landschaftsgestaltung und der positiven Entwicklung unseres gemeinsamen Lebensumfeldes haben sowie Freude an der Kommunikation und Gestaltung von Web- und Printmedien mitbringen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung!

 

Aufgabenbereiche
  • Redaktionsleitung und Weiterentwicklung der HDA-Programmkommunikation
  • Verfassen und Lektorieren von Texten (Pressetexte, Veranstaltungskommunikation, Publikationen)
  • Content-Redaktion der Website (DE/EN) / Einpflege & Update des Veranstaltungsprogramms samt Bild- und Textredaktion sowie der Social-Media-Kanäle
  • Verfassen und Versenden des HDA-Newsletters
  • Pressearbeit (Pressemitteilungen, Organisation von Pressegesprächen, Kontaktpflege und AnsprechpartnerIn für MedienvertreterInnen, Pressespiegel etc.)
  • Redaktions- und Produktionsleitung Printmedien (Flyer, Poster, Publikationen)
  • AnsprechpartnerIn HDA-Vermittlungsprogramm

 

Bewerbungsfrist: 8. Jänner 2023
Bewerbung per Mail an Karin Oberhuber, oberhuber@hda-graz.at

• HDA Haus der Architektur