Stipendium der Stadt Graz

Jana Radičević

Podgorica, Montenegro

Grazer Stadtschreiber:in

September 2020 bis August 2021

Autorin

*1997

Studium der Deutschen Literautr und Sprache an der Universität von Montenegro in Nikšić, Leiterin der NGO „I-KU“ (Initiative für Kultur und Kunst)

Jana Radičević ist eine vielversprechende Autorin. In ihrer Heimat Montenegro ist sie die ersten Schritte auf dem Weg zu einer erfolgreichen literarischen Karriere bereits gegangen und auch zur Grazer Literaturszene konnte sie schon einige Kontakte knüpfen – erste Gedichte von ihr werden in der Literaturzeitschrift Lichtungen erscheinen.

Die Texte der jungen Autorin sind vielfältig, sprudeln vor Einfallsreichtum und Innovation, sind immer auf der Suche nach Grenzen, die es interdisziplinär zu beschreiten gilt. Ihre Gedichte sind lebensnah und doch rätselhaft. „Von klein auf lehren sie dich, den Nebel wie Zuckerwatte abzuwickeln“ heißt es an einer Stelle. Das ist Lyrik, die Geschichten zu evozieren imstande ist und Fallgruben schafft, in die:der Lesende stolpert um dann weich aufgefangen zu werden.

Jana Radičević ist eine junge Autorin, die viele Projektideen und noch mehr Talent mit nach Graz bringt. Ihr Aufenthalt hier wird eine große Bereicherung für die lokale Kulturszene sein.

(Jurybegründung)

Bibliographische Angaben

Gedichtsammlung ako kažem može postati istina, Partizanska knjiga, Serbien, 2019

www.janaradicevic.com
© Jana Radičević

• Stipendium der Stadt Graz